Schlagwort-Archive: gewindefahrwerk

Gewindefahrwerk einbauen / Anleitung / Kosten – das solltet Ihr wissen

Wir haben für Euch eine grobe Übersicht auf was Ihr achten solltet wenn ihr ein Gewindefahrwerk in Euer Fahrzeug selbst einbauen möchtet!

Fahrwerk tauschen egal ob VW Golf, Audi A4, BMW 3er usw.

benötige Werkzeuge und Hilfsmittel:

  • wenn möglich dann zwei Wagenheber
  • einen Federspanner
  • eine geeignete Ratsche inklusive Verlängerung
  • verschiedene Nüsse in den gängigen Schlüsselweiten 13, 16, 17, 18, 21, 22, 24 mm usw.
  • eventuell auch Ringschlüssel in 16, 18, 21, 23 mm usw.
  • immer gut ist ein INBUS Schlüssel oder Nüsse in 5,6,7 oder 8mm
  • verschiedene TORX 25, 23, 21, 19mm
  • immer gut ist ein Stahlhammer
  • oft benötigt sind Durchschlag, Aludorn, 1/2 Zoll 1/4 Zoll usw. inkl. Verlängerung
  • verschiedene Kreuzschlitz-Schraubendreher
  • wenn zur Hand dann ein Schlagschrauber
  • wenn möglich neue Schrauben und Muttern
  • wenn vorhanden Pressluftmeisel





Beim Allrad-Fahrzeugen kann es an der Hinterachse eventuell nötig sein, die Sturz-Einstellschraube zu entfernen, um die Achslenker korrekt nach unten drücken zu können. (Wir hatten das Problem bei einem Audi A4) Wenn man einen Tellerfederspanner kann das ganze etwas komfortabler sein denn man muss an der Hinterachse den Stoßdämpfer nicht extra ausbauen nur um die Feder wechseln zu können.

Vorderachse:

Die Schraube unten am Federbein komplett lösen und ausbauen. Die untere Schraube an der Koppelstange komplett lösen und danach einfach entfernen und die Schraube am Achsschenkel dann lösen. Eventuell sitzt sie fest, dann einfach so lange drehen bis sie notfalls
abreißt und dann den verbliebenen Bolzen mit der gegenüberliegenden Mutter herausziehen.
Danach den Zapfen von den oberen Lenkern heraus schlagen. Aupfassen müsst Ihr das die Nuten dabei nicht aufgedehnt werden! Optimal ist natürlich ein Pressluftmeissel, wenn Ihr einen zur Hand hab dann Glückwunsch!

Ist das geschafft müsst Ihr die Dichtungen abziehen und die Wasserkastenabdeckung entfernen. Dann noch den Kühlmittelausgleichsbehälter entfernen und hinten aushängen. Auch das Kabel vom Sensor müsst Ihr noch abziehen und dann den losen Behälter bei Seite legen. Danach die Schrauben auf der Beifahrerseite öffnen und natürlich auch entfernen. Ist das geschafft könnt Ihr das Federbein samt Konsole mit etwas Kraft nach unten ziehen bis von allein der Sicherungsring abfällt. Das reinfriemeln kann man sich übrigens sparen denn er wird nur bei der Montage im Werk benötigt und ist er einmal draußen kann man gut darauf verzichten. Weiter geht es indem Ihr die Feder spannt und die Mutter auf der Kolbenstange löst. Eventuell müsst Ihr die Kolbenstange mit einem Inbus festhalten. Danach die Feder tauschen und der komplette Einbau geschieht natürlich in umgekehrter Reihenfolge.

Hinterachse:

Weiter geht es damit die Schraube und die Mutter am Dämpfer unten zu lösen und anschließend zu entfernen. Dabei müsst Ihr auch eventuell Torx-Schrauben der Radhausverkleidung entfernen und die Verkleidung dann nach vorn klappen. Dann geht es weiter damit das ihr die Schraube am Domlager löst und entfernt. Also quasi wie vorn! Ist das geschehen könnt Ihr den Stoßdämpfer herausnehmen. Eventluell müsst Ihr noch die Mutter im Domlager lösen um den Dämpfer tauschen zu können. Danach müsst Ihr die Feder im Fahrzeug spannen und anschließend herausnehmen. Bitte unbedingt darauf achten dabei möglichst viele Windungen mitzunehmen.

Allrad?

Falls sich die Feder nicht gleich herausnehmen lässt wie bei unseren Audi, dann müsst Ihr die markierte SturzEinstellschraube noch entfernen. Spätestens dann lässt sich der Achslenker weiter herunter drücken und es sollte funktionieren.

Neue Feder einsetzen

Habt Ihr das ganze geschafft OHNE die Sturz-Einstellschraube zu öffnen dann muss das Fahrzeug eigentlich nicht noch einmal vermessen werden. Zumindest beim Audi ist die Fahrwerkskonstruktion auch im eingefederten Zustand Neutral wenn es um die Spur
und den Sturz geht. Schaden kann eine komplette Achsvermessung aber trotzdem nicht.





Bitte achtet unbedingt darauf das alle Gummimetalllager (Dämpfer VA & HA unten, die Koppelstange vorn) im belasteten Zustand angezogen werden müssen ob korrekt verbaut zu sein. Achtet auch darauf das der Achsschenkel per Wagenheber so weit angehoben werden muss als würde das Fahrzeug auf den eigenen Rädern stehen!

Ein paar Beispiele von Fahrzeugen mit Gewindefahrwerk haben wir hier für Euch.

Wichtig!

Für unsere Sicherheit! Wir übernehmen natürlich keinerlei Haftung für die Richtigkeit dieser Anleitung. Das ganze Prozedere geschieht natürlich auf Eure eigene Gefahr hin!